nächste Veranstaltung:

Oktober 2018


__________________

vergangene Lesungen:


René Seim liest solo Texte aus allen bisherigen Büchern/Bänden

("Bunte Hunde, wilde Vögel" 2012, "Bunte Hunde, wilde Vögel, schiefe Schafe" 2014, "Spielereien einer vielschrötigen Flöte" 2016, 2018 und "Fliegende Fenster" 2017, 2018 sowie aus dem kommenden Buch "Café Absurd") und natürlich auch andere unveröffentlichte Texte.

Der Eintritt ist frei, ein Hut geht rum.

(Bücher und Postkarten wird es auch vor Ort geben)

_

Christopher Simpson & Head Perfume Records / Windlustverlag laden herzlich ein!

Zu einer bunten und lebendigen Kulturveranstaltung
im Schützenhaus-Kunsthaus der Stadt Wehlen (am Malerweg) in der schönen Sächsischen Schweiz.

Im besonderen Ambiente und mit wunderschönem Blick in die schöne Weite der malerischen Umgebung bieten wir zu Speis & Trank folgendes Programm:

ab 14 Uhr WILDBLUMENBLUES
Dj Cramér legt im blumigen Salon Suisses Schallplatten der Genres RocknRoll, Soul, Swing, Sixties, Blues, Garage, Punkrock, Indie auf.          (zum Tanzen & Loungen) - www.headperfume.de

17 Uhr WiLDES PARFUM
Anne Es - Autorin von Kurzgeschichten & Gedichten, (Erotische Geschichten, KrimiLesung, usw. ...) liest Gedichte und Kurzgeschichten. allein und mit René Seim.

Christian Simon - On Guitar and Voice from France sings bloomy
                                 Songs from The Damned, Mozart, Beatles,  
                                 Claudio Monteverdi and much more.

René Seim - Autor, Verleger und Veranstalter liest Gedichte und  
                        Kurzgeschichten. Alleine und mit Anne Es.

anschließend Tanz mit Dj Cramér
_
http://www.schuetzenhaus-wehlen.de/
www.windlustverlag.de, www.headperfume.de, www.headlust.de

_

WILDES PARFUM -        

Lesung & Musik
DATUM: 14.09.  20:00 , Einlass 19:00
PREIS: 10,00 € VVK / Abendkasse : 14,00€

Diesmal sind beteiligt:

Anne Es - Gedichte, Kurzgeschichten (Autorin, Lesebühnenveranstalterin)
Albrecht Scharnweber - Klarinette, Bassklarinette (vom Ensemble El Perro Andaluz)
René Seim - Gedichte, Kurzgeschichten (Autor, Verleger, Veranstalter)

Anne Es und René Seim lesen in jeweils kurzweiligen Solosets Gedichte und Kurzgeschichten,
gemeinsam lesen sie aber auch allzumenschliche Dialoge miteinander (gern auch mal gegeneinander).
Es wird also absurd, lustig, ernst - manchmal alles zur gleichen Zeit.

Albrecht Schwarnweber massiert zwischendurch die Aufmerksamkeitsorgane der Zuhörer
mit warmen und schönen Tönen aus Klarinette und Bassklarinette, damit sie wieder entspannt den anschließenden Stücken folgen können.

Infos zu den Beteiligten:

Anne Es aus Dresden schreibt hintersinnige Kurzgeschichten und aphoristische Gedichte, die sich mit dem vertrackten menschlichen Alltag, aber auch mit nächtlichen Miteinander der Menschen beschäftigen. Dabei wechselt sie auch gern immer wieder mal in die männliche Perspektive, oder nimmt Führungsrollen und auch Personen in deutlich späteren Altersstufen ein.

Albrecht Scharnweber spielt mit seinem Ensemble El Perro Andaluz sonst NEUE MUSIK.
An diesem Abend wird er klassische und jazzige Stücke zum Besten geben.

René Seim hat momentan zwei neue Veröffentlichungen aufzuweisen, zum einen die theatralische Kurzgeschichtensammlung "Fliegende Fenster" (68 Kurzgeschichten & Szenen. Real und grotesk, brüsk und theatralisch. So echt wie das Leben, so übertrieben wie der Mensch. Dialoge des menschlichen Mit- und Gegeneinanders zum Kopfschütteln und für die Flucht zurück ins eigene Glück.
ISBN: 978-3-00-058066-6 sowie: "Spielereien einer vielschrötigen Flöte" (50 Texte, die mal lyrischer und mal freier gestaltet sind. Inhaltlich geht es absurd, persönlich, ernst-weltlich, humorvoll-verrückt, melancholisch und auch politisch zu. Der Hintersinn von Sprache hat hier genauso seinen Platz, wie das Mit- und Gegeneinander von Menschen. Die Texte sind von Inhalt und Gestaltung her sehr verschieden. Es reicht von klassischer Dichtung, über DaDa bis zu humorvoll dargestellter Lebenserfahrung in lyrischer Form. Sinnspielereien haben aber genauso ihren Platz, wie konkrete Kritik an der Gesellschaft, ungewöhnliche Liebesgedichte und philosophische Betrachtungen. Mal ernst, mal heiter.) Es wird aber auch neue Texte geben, die dem neuen Band "Café Absurd" entnommen sind. Darin finden sich groteske Geschichten mit überraschenden und humorvollen Wechseln, stets ein bisschen absurd, stets ein bisschen philosophisch.

_

Zur diesjährigen am Sonntag, 09.09.2018

Buchmesse "Dresden (er)lesen"

auf Schloss Albrechtsberg
wird der Windlustverlag erstmals mit einem eigenen Stand vertreten sein.



Dazu wird es auch ein circa 45 minütiges

WiLDES PARFUM

geben:
Moritz7 und René Seim werden auf der BÜHNE BILLARDSAAL ab 13:30 Uhr
Kurzgeschichten und Gedichte vortragen.
_

alle Infos:

http://www.dresden-erlesen.de/



_

EROTISCHE GESCHICHTEN -  Lesung & Musik

07.09.  20:00 / Einlass:19:00
PREIS: 10,00 € VVK /Abendkasse : 14,00€

Frivole Kurzgeschichten & Szenen
Texte: René Seim & Madame Anné
Musik: Albrecht Scharnweber (vom Ensemble für Neue Musik "El Perro Andaluz")

Anne Es und René Seim lesen jeweils einzeln und in kurzen, knackigen Sets
Gedichte, Geschichten und Miniaturen über das frivole Miteinander.
Neben den Solovorträgen werden auch gemeinsam unterhaltsame Szenen aus den Federn
beider AutorInnen Federn vorgetragen. Einige dieser theatralischen
Szenen stammen aus dem im Windlustverlag erschienen Buch von René Seim "Fliegende Fenster".

Albrecht Scharnweber ergänzt, unterbricht und lockert den Abend
mit wohlwarmen Klängen aus Klarinette und Bassklarinette.

_ 30.05.2018 ZILLE - Görlitzer Str. 5, 01099 Dresden

WiLDES PARFUM No. 7
Moritz7 & René Seim lesen Gedichte und Geschichten

INFO:

Moritz7,
geboren 1975, lebt seit 1999 aus Liebe zur Stadt in Dresden. Nach seinem ersten Auftritt im Mai 2004 beim damals noch ganz jungen Dresdner Poetryslam war er über viele Jahre hin mit seinen oft sehr knapp gefassten Gedichten und Prosatexten regelmäßig auf den diversen Kleinkunst- und Lesebühnen sowie Poetryslams in Dresden und Umgebung zu sehen. Der Dresdner Sänger Thomas Lautenknecht hat inzwischen eine ganze Reihe seiner Texte zu Liedern gemacht und einige seiner Jeschke-Geschichten sind mittlerweile als Audio-CD erschienen.

René Seim,
geboren 1981, lebt seit 2003 in Dresden.
Erste Veröffentlichungen seiner Gedichte und Geschichten
fanden in Kunst- und Literaturmagazinen wie "Der Knüller",
"Der Maulkorb" und "LOW" statt. Seitdem ergaben sich Aufritte in verschieden Rahmen, wie Lesebühnen, Vernissagen, Solo-Lesungen in verschieden Städten (Görlitz, Tharandt, Berlin, Leipzig, Chemnitz, ...) oder eben das von ihm begründete Format "Wildes Parfum".
Veröffentlicht wurden im Windlustverlag bisher die Gedichtsbände
"Bunte Hunde, wilde Vögel" (2012), "Bunte Hunde, wilde Vögel, schiefe Schafe" (2014) sowie "Spielereien einer vielschrötigen Flöte" (2016, 2018) und der theatralische Kurzgeschichtenband "Fliegende Fenster" (2017, 2018) sowie verschiedene Postkartenmotive. René Seim betreibt außerdem
das kleine Dresdner Musiklabel Head Perfume Records und ist als Autor für das DRESDNER KULTURMAGAZIN seit November 2017 aktiv.
_

_ 05.05.2018 - Café Genuss, Trachenberger Str.72 - 01129 Dresden

FB:https://www.facebook.com/events/232685920641800/





_

28.03.2018 - Zille, Görlitzer Str. 05 - 01099 Dresden

 _

08.03.2018 Zukunft am Ostkreuz - Berlin

"Von wilden Vögeln in fliegenden Fenstern"

Eine musikalische Lesung von und mit
René Seim und Stefan Weitkus

Dieses Mal sind unsere beiden Künstler echte Alleskönner: Stefan Weitkus ist Liedermacher, der auch Gedichte schreibt (oder Dichter, der Lieder schreibt), Rene Seim ist Autor, DJ, Produzent und Veranstalter in der schönen Stadt Dresden.
Gemeinsam gestalten sie einen abwechslungsreichen Abend aus Liedern, Kurzgeschichten und Poesie.

René Seim schreibt surreale Geschichten voller Dialoge. Zwischenmenschliche Beziehungen und deren ganzen Drama sind gerne Thema. Ein Schmunzeln bleibt selten aus, wenn es auch manchmal ein mitleidiges Lächeln ist, ob der Verwunderlichkeit der Protagonisten. „Das ist absurdes Theater, manches reine Phantasie, manches tatsächlich Erlebtes, aber stark abgewandelt“, versucht er sich mit einer Beschreibung. Aber eigentlich sind die Geschichten unbeschreiblich. Selber hören hilft.

Stefan Weitkus Themen sind Schwankungen im Gefühl´sWELTen-Dasein, melancholische Lieder und Gedichte, mal frei und unbeschwert, mal tief und endlich, mal auffordernd und revolutionär, doch nie mit dem Zeigefinger daherkommend und offen für Gedanken-Spiele und Träume.

_

 _14.01.2018 WILDES PARFUM

GroovAmt Records lädt das WILDE PARFUM am Sonntag, 14.01.2018
in den Rosis Musikclub in Rosis Amüsierlokal (Eschenstr.11, 01097 Dresden) ein!

Morty Sanchez und René Seim wechseln sich in kurzen Sets mit Musik und Literatur ab.

Danach wird es feine Dj Musik von Tobi II (GrooveAmt) und Dj Cramér (Wildblumenblues) geben.

Infos:

WILDES PARFUM ein kurzweiliger Abend in kurzem Wechsel mit Lesung und Musik.

Es treten auf:
MORTY SANCHEZ - singt und spielt theatralisch schöne, englischsprachige Lieder. Seine Songs sind etwas schräg, und gehen dennoch genau ins Herz. (
https://mortysanchez.bandcamp.com/releases)

RENÉ SEIM - liest neben neuen Texten Gedichte aus seinen Bänden „Bunte Hunde, wilde Vögel 1+2“ und „Spielereien einer vielschrötigen Flöte“, sowie Prosatexte aus dem 2017 erschienenen Kurzgeschichtenbuch „Fliegende Fenster“.

 

_05.11.2017

 

_Freitag, 20.10.2017 18.00 - 19.00 Uhr

 

Sonntag, 3.09.2017 - WILDES PARFUM im Kunsthof Gohlis!

 

Sonntag, 6. August 2017 (18 Uhr)

René Seim liest zur Finissage der Ausstellung "Nicht immer ganz Rosengarten" der Malerin Sylvia Pasztor in der Kuppelhalle Tharandt.

 

12.07.2017 René Seim liest zur OPEN MIC NIGHT

in der Kunstkneipe NachDenker in Magdeburg

19.03. 2017  - WILDES PARFUM in der Zille (Dresden)

-

René Seim liest am 14.3.2017 an der Lesebühne PINZETTE VS. KNEIFZANGE (Leipzig)

-

Dienstag, 14. Juni 2016

Lesung am Projekttheater, Dresden

im Rahmen der Lesebühne "Die Silbernen Reiter"

Zum Jahresabschlußabend trifft sich die komplette StammautorInnenschaft der Lesebühne mit der fabulösen Gesine Schäfer, Grandseigneur Udo Tiffert, 'Mr. Jeschke' Moritz7, der bombige Konstantin Turra, dem moderierenden Thomas Lautenknecht mit dem flippigen Juni-Gast aus dem Windlust Verlag, René Seim.

Die Saison geht zu Ende und wir freuen uns auf Literatur und Wohlbehagen.
Und auf die Sommerpause!


AK: 10,--/ 7,-- Euro
VVK: 8,-- / 5,-- Euro

Samstag, 2.April 2016  16.00 - 16.30 Uhr                                                Lesung in der GALERIE WEBERSTRASSE/Görlitz                                                              v (Weberstrasse 21, 02628 Görltiz - nähe Untermarkt)


René Seim liest Gedichte                                                 aus seinen beiden bisherig erschienenen Bänden      "Bunte Hunde, wildeVögel 1+2",                                sowie aus dem noch nicht erschienenenen             "Spielereien einer vielschrötigen Flöte" und außerdem die eine oder andere Szene aus "Fliegende Fenster". Dazwischen wird es höchstwahrscheinlich Gesungenes zur Gitarre geben.

Bleiben Sie spannend!

-

4. Dresdner Tresenlesen:

"Dresdens offene Lesebühne ist zurück aus der Sommerpause! Neue Location, neues Bier. Nur der Typ mit der Mütze, der moderiert, ist immernoch der Gleiche. Ob alter Hase oder noch junges Karnickel, das zum ersten Mal auftritt, wir haben den passenden Rahmen!
Lest bei uns und erhaltet Ruhm, Ehre und Freibier. ... "
 
"Wie die letzten Male auch schon werden wir in dem Rahmen Geld für soziale Projekte in Dresden sammeln und zwar dieses mal für den Ausländerrat Dresden e. V.! Also haltet n...eben euren Euronen fürs Bier auch ein wenig für Leute bereit, die es dringend brauchen.
Informationen über die Arbeit des Vereins findet ihr hier:
http:// www.auslaenderrat-dresden.de/

Es lesen:
Frances Kunze
Benjamin Zettler
Ulf van de Breenfack
Anne Es
René Seim

_

Kunst und Kunst

 

Schlinghänder und Almander
Zeichnungen von Nadja Poppe

3.–25. Oktober 2015

Eröffnung: 2. Oktober, 19:30 Uhr
mit Künstlerinterview und Musik

Lesung: 18. Oktober, 17:30 Uhr
René Seim
(Windlustverlag) liest Lyrik
und Szenen.

Finissage: 25. Oktober 2015, 16–19 Uhr

Galerie picturaradiolenck
Oschatzer Str. 14 (Konkordienplatz)
01127 Dresden-Pieschen

Öffnungszeiten:
Die/Do 15–20 Uhr, Sa/So 16–19 Uhr
und nach Vereinbarung Tel: 0172 6417766